Günther Uecker (* 13. März 1930 in Wendorf/Mecklenburg bei Crivitz) ist ein deutscher Maler und Objektkünstler.

Bekannt wurde er vor allem mit seinen reliefartigen Nagelbildern. Ein Teil seiner künstlerischen Objekte kann der kinetischen Kunst zugeordnet werden. Er studierte zunächst in Berlin-Weißensee (DDR), bevor er 1955 an die Kunstakademie Düsseldorf wechselte. 1956 begann er nach ersten Strukturbildern mit ’genagelten’ Arbeiten. Der Nagel blieb für ihn bis zum heutigen Tag Medium, Erkennungszeichen und thematische Herausforderung. Seine Kunstposition ist einzigartig in der Welt, und so war es nur logische Folge, dass er von New York bis Moskau, von Tokyo über Sydney, Seoul, London, Rom, Paris bis Amsterdam in alle Teile der Welt eingeladen wurde. Auch ein fünfmonatiger Aufenthalt in Afrika ist zu vermerken. Uecker ist vielfach und international geehrt worden, 1983 auch mit dem Kaiserring der Stadt Goslar. 1999 wurde ihm der Auftrag erteilt, den neuen Deutschen Reichstag in Berlin mitzugestalten.

Quelle: u.a. https://de.wikipedia.org/wiki/Günther_Uecker

Verfügbarkeit und Preis auf Anfrage!

Copyright © 2020 Kunstgalerie Ostendorff. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Aktuell sind 5 Gäste und keine Mitglieder online

Go to Top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.